Bautagebuch Team Massivhaus 2011 » Category - Finanzierung

Mahnung

Mittwoch, Januar 25, 2012

Eine Mahnung, datiert auf den 09.01.2012, über die ausstehende Zahlung für den Innenputz hat mich per Post erreicht. Sie bezieht sich auf eine Rechnung vom 12.12.2012, die neben dem Innenputz auch die Position des Trockenbaus, enthält.

Der Innenputz wurde vom 01.12.2012 bis zum 03.12.2012 hergestellt. Der Trockenbau folgte am 06.12.2012. Am 05.12.2012 standen die Handwerker von Trave Bau bereits im Haus, konnten aber aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und der Tropfenbildung (Feuchtigkeit an der Decke) an der Dampfsperre keine Rigipsplatten anbringen. Die wären sonst sofort aller wieder verschimmelt und runtergekommen. Ich hatte daher den Heizer rangeholt und alles mit einem Lappen trockengewischt. (Bauheizer aus Ahrensburg)

Unser neuer Bauleiter machte mich bereits vor dem Trockenbau darauf aufmerksam, dass die Innenputzer noch nicht mit ihren Arbeiten fertig seien, denn sie haben nicht hoch genug geputzt. (Innenputz II)

Außerdem waren noch weitere Mängel bzgl. des Putzes später hinzugekommen:
- Innenmauern fast vollständig nicht hoch genug geputzt.
- Putz wurde laut erster Aussage von unseren neuen Bauleiter an der Belüftungsanlage entfernt (inzwischen soll dies auf Veranlassung des Bauleiters durch Trave Bau geschehen sein), obwohl ich zwischenzeitlich zwischen Putzern und Firma Wilke anderslautende Absprachen geführt hatte (der Putz wurde sinnlos entfernt und musste nun wieder hergestellt werden!)
- Eine Wand ist recht dünn verputzt (0,5cm im Türrahmen). (Es stellte sich heraus, dass ca. 2/3 der Wand 1cm erreichte und das Auftragen einer zusätzlichen Putzschicht nicht immer förderlich ist.) Außerdem ist an allen Türen gerade mal bis 1,2cm Putz oder weniger zu messen.
- Bauschaum guckte in der Küche aus der Wand und war nicht überputzt.
- Die Estrichleger hatten eine Ecke in einem Türrahmen bis in den Porenstein hinein abgebrochen.

(Im übrigen sei angemerkt, dass vertraglich 1,5cm Innenputz abgemacht war! Bautechnisch kann man mit 1cm leben. Aber dann sollte auch in der Baubeschreibung 1-1,5cm Innenputz stehen.)

Aufgrund der Nichtfertigstellung des Innenputzes hatte ich am 14.12.2012 erklärt, dass die Zahlung bis zur Fertigstellung warten wird. Angeschrieben habe ich die für Rechnungen benannte Ansprechpartnerin, den Bauleiter und die allgemeine Team-Massivhaus-EMail-Adresse.

Dann passierte nichts, keine Reparaturen, keine Rückmeldung, kein Garnix, bis zum 09.01.12. Also ca. einen Monat später. Darauf hin habe ich gleich bei Team Massivhaus angerufen. Ich sprach mit der Sekräterin die offensichtlich sich unserem Fall angenommen hat, nachdem wir den Druck auf Team Massivhaus erhöht hatten. Ich fand es äußerst interessant, dass ich bei der Menge an Kunden die Team Massivhaus haben müsste, sofort eingeordnet werden konnte. Ich musste also nur meinen Namen nennen und der Fall Karl war sofort klar. Auch die offenstehende Rechnung und die Mahnung. Ich hatte erklärt, dass ich vor ca. einen Monat angekündigt habe, die Rechnung erst nach Fertigstellung zu bezahlen, so wie es im Vertrag vereinbart wurde. Nun hieß es, es sei aber Fertig und es läge lediglich ein Mangel vor, der laut dem Bauleiter gerade mal 500 Euro Wert hätte. Ich solle bezahlen und Team Massivhaus vertrauen, sie würden den Mangel beheben. Sie arbeitet gern bei Team Massivhaus und würde auch mit Team Massivhaus ein Haus bauen. Gut, daraufhin erläuterte ich die Probleme mit dem Dachstuhl bei meinem Bruder, dem Dekra-Audit das die Fehler am Dachstuhl nicht aufdeckte und das Schreiben des Statikers von Team Massivhaus, dass so in der Form hätte niemals ausgestellt werden dürfen (Der Dachstuhl wurde quasi in seiner Fußfetten-Variante als unbedenklich eingestuft, was er aber nicht war, wie wir heute nach mehreren Nachbesserungen wissen.). Vertrauen werden wir in Team Massivhaus, nach allem was wir bislang erleben durften, in diesem Leben sicherlich nicht mehr haben werden. Schriftlich wollte mir die Sekräterin leider nicht den Wert über 500 Euro bestätigen. Meine Ankündigung nicht zu zahlen, hätte ich auch angeblich an die falsche Ansprechpartnerin geschrieben. Dazu meinte ich nur, dass mir diese Ansprechpartnerin benannt wurde und außerdem ansonsten solche Reaktionen zuteil wurden: E-Mail und Kundenservice Und das war nur die zweitschlimmste Mail. Die schlimmste habe ich noch gar nicht in das Bautagebuch aufgenommen!

Daher habe ich einfach meinen Rechtsanwalt und meinen Bausachverständigen kontaktiert (jaja, Haus bauen kostet Geld, manchmal mehr Geld als zuerst unter dem Strich steht, aber Rechtsanwaltskosten und fachliche Beratung sollte man unbedingt mit einplanen!) und das weitere Vorgehen besprochen. Mein Sachverständige hat den Schaden auf 1300 Euro geschätzt. Laut meinem Anwalt darf ich das doppelte des Schadenwertes einbehalten muss aber eine angemessene Frist zur Behebung setzen. Ich war nun so nett und habe nur 1300 Euro weiter einbehalten und habe den Rest als “entgegenkommen” überweisen lassen. Die 1300 Euro sind sowieso mehr oder weniger symbolisch. Und ich habe eine Frist gesetzt.

Nun hat sich dann doch was bei Team Massivhaus gerührt. Ein Teil der Mängel wurden am 20.01.2012 repariert, die Innenwände wurden hochgeputzt und die Stelle am Belüftungsrohr repariert. Von den Innenputzern von Partner Putz erfuhr ich am 23.01.2012, dass es nicht sie waren, die am 20.01.2012 die Mängel bei mir reparierten. Mein neuer Bauleiter erklärte mir, er habe Trave Bau und Partner Putz gleichzeitig die Mängelrüge zugeschickt. Trave Bau war schneller. Aber sie haben offensichtlich nur zwei Punkte aus meiner Mängelliste zugewiesen bekommen. Ich frage mich nur wieso, weil meiner Auffassung nach, und so habe ich auch den Bauleiter verstanden, der Fehler bei den Putzern lag. Mir kann es recht sein, denn das Arbeitergebnis ist gut geworden.

Partner Putz hat die übrigen Mängel am 24.01.2012 behoben, wobei ich dann bei der bemängelten Wand dann doch entschieden habe, sie so zu lassen, da sie nicht vollständig betroffen ist. Die Putzdicke kann man übrigens durch Aufschlagen eines kleinen Loches mit einem Hammer und einem Zollstock nachprüfen. Allerdings muss das Loch danach wieder zugeputzt werden.

Alle Innenwände durch Trave Bau hochgeputzt:

putz_repariert_1_a.png

Putz am Belüftungsrohr wieder ausgebessert. Die Belüftungsrohre sehen zwar auf dem Bild so aus, als haben sie was abgekriegt, aber das ließ sich mit Wasser und Lappen leicht abwischen. :-)

putz_repariert_2_a.png

Partner-Putz hat sich um die übrigen Mängel gekümmert, hier z.B. die rausgebrochene Ecke:

putz_repariert_3_a.png

Empfehlungen

Externe Bewertungen
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Firmen gemacht:
travebau_side.png
Tel.: 04531 - 80 81 70
Trave Bau GmbH baut auch ganze Häuser! Die Tochter einer Freundin meiner Mutter hat in Hammoor mit Trave Bau mängelfrei gebaut.

md_putz-technik_gmbh_small.png

miet_sie_gmbh.png
Miet-Sie-Gmbh vermietet von Bauheizern bis Bagger.

fliesen_markt_boizenburg.png
Fliesen richtig günstig.

fliesenleger_zerbe_banner.png
Sehr guter Fliesenleger mit richtig gutem Service!



Exzellenter Estrich