Bautagebuch Team Massivhaus 2011 » Firma Marggraf Elektrotechnik: Endinstallation

Firma Marggraf Elektrotechnik: Endinstallation

Dienstag, März 20, 2012

Mit dem Gesamtergebnis der Firma Marggraf bin ich soweit sehr zufrieden. Allerdings konnte ich auch noch nicht alles testen. Hierzu gehören z.B. sämtliche TV und Telefon-Anschlüsse. Auch bin ich mir noch unsicher mit zwei Reglern der Fußbodenheizung. Aber das werde ich in den nächsten Tagen ausgiebig testen. (Update: Der Techniker von Wilke hatte sich das kurz angeguckt. Scheinbar war ein Stecker beim Gäste-WC nur leicht rausgerutscht. Die Sensoren haben kleine “Nupsis”, welche raus und rein gefahren werden. Beim Gäste-WC war dieser trotz aufgedrehtem Regler nicht rausgefahren.)

Zunächst nochmal ein Augenmerk auf den Stromkasten. Hier hatte ich bemängelt, dass die Kabel von Netzwerk, Telefon und TV durch den Kasten geführt werden. Hierzu äußerte sich Team Massivhaus in schriftlicher Form und wies darauf hin, dass es sich bei den Netzwerkleistungen um Eigenleistungen handelt, die ich außerhalb des Vertrages mit Team Massivhaus gekauft habe. Daher sollte ich mich diesbezüglich selbst direkt an Marggraf wenden. Ich bin zwar der Meinung, dass ich 1. dafür einen Bauleiter habe, 2. der Stromkasten zum Vertrag gehört und damit auch vertragsgemäß übergeben werden muss und 3. TV und Telefon Bestandteil des Vertrages sind, aber ich habe mich am Firma Marggraf gewandt. Wozu das ganze Theater im Endeffekt dient? Keine Ahnung, denn Firma Marggraf hat hier das Problem folgendermaßen beseitigt:

Der Stromkasten wurde mittels Abstandshalter vorgezogen, so dass die Kabel rückläufig hinter dem Stromkasten durchgeführt werden konnte.

elektro_endmontage_1_a.png

Dadurch enstand neben der unten schon zu großen Kabeleinführung eine zweite oben. Im ersten Durchlauf wurde die untere Einführung mit sogenannten Kabelkitt zu gemacht. Das ist eine Art Knetmasse. Der Dekra-Gutachter sagte zu dieser Thematik, dass Wasser nicht in den Stromkasten eindringen darf und auch Kinder keine Stecknadeln nicht in den Stromkasten stecken können. Von einem Elektrikermeister weiß ich außerdem, dass ein Stromkasten nur aus vom Hersteller zugelassenen Bauteilen zusammengesetzt werden darf.

Als Zwischenlösung wurde Gips aufgetragen und schließlich bei einem Nachtermin zwei neue Plastikkappen eingesetzt:

stromkasten_vergleich_1_a.png

Das ist zwar noch nicht 100%ig richtig, weil die Kabel nicht einzeln durch die vorgestanzten Löcher geführt werden, aber die realisierte Lösung ist sowohl optisch als auch funktional gelöst worden.

elektro_endmontage_8_a.png

Sehr schön finde ich die Steckdosen. Bei mir kommen Lichtschalter, Steckdosen, Netzwerkdosen, Telefondosen, Fußbodenheizungsregler und TV-Dosen zum Einsatz. Ich habe das Berker-System, welches zum Standard gehört und auch gut aussieht.

elektro_endmontage_4_a.png

elektro_endmontage_2_a.png

elektro_endmontage_11_a.png

elektro_endmontage_13_a.png

Es gab ein paar kleine Mängel nach der ersten Runde, die aber problemlos und zeitnah (wenn man das mal mit anderen Gewerken vergleicht) korrigiert wurden. Hierzu gehören optische Kleinigkeiten wie…

leicht schiefe Steckdosenleisten

elektro_endmontage_15_a.png

elektro_endmontage_16_a.png

oder nicht ganz plan an der Wand ansetzende Steckdosenleisten

elektro_endmontage_3_a.png

Dann wurde noch ein Schalter und eine Netzwerkdose komplementiert

elektro_endmontage_6_a.png

elektro_endmontage_7_a.png

Und kleine Macken im Putz wurden ausgebessert:

elektro_endmontage_10_a.png

Auch habe ich bereits meine erste Lampe im Flur oben angehängt. Gut, das ist natürlich nicht das endgültige Modell:

elektro_endmontage_14_a.png

Leider hatte sich noch herausgestellt, dass 3 Netzwerkdosen nicht wollten. Das waren dann aber auch nur kleine Fehler in diesem Schaltkasten:

elektro_endmontage_5_a.png

Zu den Netzwerkdosen gehört nämlich noch diese Anschlussstelle, an der man bequem seine Netzwerkkabel patchen kann. Das ist natürlich eine sehr schöne Sache.

Getestet habe ich die Netzwerkdosen mit zwei Switches, einem Notebook und einem NAS. Mit den Switches konnte ich bereits anhand der Anzeigen erkennen, ob die Leitung aufgebaut werden konnte. Mit dem Notebook habe ich schließlich das NAS angepingt und geguckt, ob Pakete verloren gehen oder eine auffällige Latenz besteht. Aber soweit ich das testen konnte, erschien mir alles super zu sein.

elektro_endmontage_09_a.png

Auch sehr schön sind die Kabeldosen, die an der Außenleitung angeschlossen wurden.

elektro_endmontage_12_a.png

Mir kam nämlich mit einem Mal in den Sinn, dass die Kabel evtl. draußen stromführend sind und daher eine Gefahr darstellen. Aber hier hatte Firma Marggraf bereits vorgedacht.

Die Techniker hatte ich noch wegen eines Erdungskabels angesprochen, bei den nicht der volle Querschnitt an der Heizung angeschlossen war. Hier wurde allerdings erklärt, dass ein Kabel mit viel höherem Querschnitt als notwendig verwendet wurde. Daher müssten nicht alle Adern angeschraubt werden.

heizung_endmontage_1_a.png

Im Vergleich zum anderen Haus kann ich bestätigen, dass hier vermutlich ein dünneres Kabel vorhanden ist.

Empfehlungen

Externe Bewertungen
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Firmen gemacht:
travebau_side.png
Tel.: 04531 - 80 81 70
Trave Bau GmbH baut auch ganze Häuser! Die Tochter einer Freundin meiner Mutter hat in Hammoor mit Trave Bau mängelfrei gebaut.

md_putz-technik_gmbh_small.png

miet_sie_gmbh.png
Miet-Sie-Gmbh vermietet von Bauheizern bis Bagger.

fliesen_markt_boizenburg.png
Fliesen richtig günstig.

fliesenleger_zerbe_banner.png
Sehr guter Fliesenleger mit richtig gutem Service!



Exzellenter Estrich