Bautagebuch Team Massivhaus 2011 » Innenputz I

Innenputz I

Montag, Januar 2, 2012

Dadurch, dass die drei Handwerker kein Wort Deutsch oder Englisch

Nachdem der "Pseudobaustopp" von einer Woche abgebrochen wurde, waren auf einmal an einem Sonntag wieder aller Gerätschaften vor Ort aufgebaut worden. Zuvor hat der neue Bauleiter alles abtransportieren lassen und wir hatten bereits nach einem Baustopp gefragt. Dieser wurde aber verneint.

Jetzt waren sie wieder da, allerdings leider nicht in "alter frische". Jedenfalls haben wir den Eindruck, als seien die Innenputzer qualitativ schlechter vorgegangen als drüben.

innenputz_1_d.png

Außerst heftig finde ich das Vorgehen im Treppenhaus. Während bei mir das Gerüst der Trockenbauer für die Innenputzer stehen gelassen wurde, war bei meinem Bruder kein Gerüst vorhanden. Die kleine Leiter der Putzer reicht gerade mal um in das OG zu gelangen. Eine ordentliche Leiter hatten noch nicht einmal die Trockenbauer bei meinem Bruder. (Unglaublich eigentlich, da wir als Bauherren eine zweiteilige Leiter besitzen, mit der man problemlos bis nach ganz oben kommt. Aber wir sind ja auch nur doofe Laien.)

innenputz_beschadigung_1_d.png

innenputz_beschadigung_2_d.png

Was man auf diesen beiden Bildern sieht sind Gerüststangen die durch das Mauerwerk getrieben wurden. Dafür wurde nicht etwa eine Kernbohrung gemacht - für die ich übrigens auch kein Verständnis hätte -, sondern es wurde ein kegelförmiger Teil aus der tragenden Mauer herausgeschlagen.

innenputz_beschadigung_3_d.png

Da es zur allgemeinen Regel gehört, dass jeder Handwerker immer nur mit seinen Materialien arbeitet (mit Ausnahme von Bauschaum!), haben die Putzer ihre Löcher mit Putz verkleidet:

innenputz_beschadigung_5_d.png

innenputz_beschadigung_6_d.png

Ich halte das für kein professionelles Vorgehen!

Unsere Konstruktion für den Kälteschutz unseres Bauwassers war scheinbar ebenfalls zu kompliziert für die Putzer. Dabei hätte man einfach das oben vorgesehen Loch nutzen können, um an den Auslass zu kommen. Stattdessen haben sie alles auseinander gerissen:

innenputz_beschadigung_4_d.png

Außerdem hegen wir den Verdacht, dass die in der Baubeschreibung angestrebten 1,5cm nicht erreicht wurden. Das wurde aber bei meinem Haus vermutlich auch nicht erreicht. Aber selbst bei einigen Wänden vermuten wir, dass auch keine 1cm Putz aufgetragen wurden. Im Gegensatz zu meinem Haus wurde hier sehr hoch geputzt. Dadurch wird die Plane der Trockenbauer auf der Wand teilweise verdeckt. Allerdings ist hier der Putz teilweise so dünn aufgetragen, dass er von allein wieder abbröckelt. An einigen Stellen wurde auch unter die Plane geputzt bzw. scheint die Plane durch. Dies werde ich aber noch mal gesondert in einem eigenen Bericht darstellen.

Update: Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Nachdem die Putzer mit ihren Arbeiten durch waren hatten wir einen Eimer mit 3/4 voll mit Wasser gefüllt im OG gefunden. Dieser war mit einer Dachpfanne verdeckt. Zu welchem Zweck diente dieser Eimer? Gut das wir den gefunden hatten, da wir ja schließlich daran interessiert sind die Feuchtigkeit aus dem Haus zu bekommen.

Update 2: Der Putzdicke am Türrahmen zeigt bei meinem Haus einen Durchschnittswert von ca. 1cm. Der liegt hier bei meinem Bruder doch schon bei 1,5cm. Oben an der Decke hingegen und an dem TV-Kabel-Auslass dürfte es deutlich weniger sein. An einer Wand bei mir sind es nur ca. 0,5cm Putz.

Hier ein Bild von 1cm und 0,5cm Innenputz in meinem Haus:
putz_dicke_1_a.png

putz_dicke_2_a.png

Empfehlungen

Externe Bewertungen
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Firmen gemacht:
travebau_side.png
Tel.: 04531 - 80 81 70
Trave Bau GmbH baut auch ganze Häuser! Die Tochter einer Freundin meiner Mutter hat in Hammoor mit Trave Bau mängelfrei gebaut.

md_putz-technik_gmbh_small.png

miet_sie_gmbh.png
Miet-Sie-Gmbh vermietet von Bauheizern bis Bagger.

fliesen_markt_boizenburg.png
Fliesen richtig günstig.

fliesenleger_zerbe_banner.png
Sehr guter Fliesenleger mit richtig gutem Service!



Exzellenter Estrich