Bautagebuch Team Massivhaus 2011 » Feuchtigkeit an der Decke

Feuchtigkeit an der Decke

Donnerstag, Dezember 1, 2011

Die Putzer haben mit einer blauen Plane die Fenster vor ihren Arbeiten am WDVS und an der Armierung geschützt. Ich konnte die Fenster dadurch nicht mehr öffnen und habe das auch nicht weiter versucht. Allerdings war aber mein Haus nun nicht richtig belüftet und die Feuchtigkeit hat sich an der Decke niedergeschlagen.

feuchtigkeit_1_a.png

Das wird wohl noch viel mehr werden, wenn der Innenputz bzw. der Estrich kommt. Aber es sieht so schon erschreckend aus. Unser neuer Bauleiter hat vorgeschlagen Dreiecke in die Folie zu schneiden, damit das Haus wieder ordentlich belüftet wird.

Ich habe nun mit einer Trittleiter, einem Wischlappen und einem Eimer bewaffnet die Feuchtigkeit aufgesammelt. Außerdem habe ich im OG und EG einige Fenster aufgemacht, damit es durchzieht. War ja auch schön windig in den letzten Tagen.

Hier mal ein Bild auf den Eimer mit der Wassermenge aus drei Räumen. Nur aus den Tropfen von der Decke!:

feuchtigkeit_2_a.png

Ein wenig Schimmel hat sich auf den Latten auch schon gebildet. Dieser ist aber noch ungefährlich und verschwindet, sobald der Raum wieder trocken ist.

Meine Bemühungen haben aber ausgereicht die Feuchtigkeit (zumindestens optisch) aus dem Bau zu bekommen.

Empfehlungen

Externe Bewertungen
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Firmen gemacht:
travebau_side.png
Tel.: 04531 - 80 81 70
Trave Bau GmbH baut auch ganze Häuser! Die Tochter einer Freundin meiner Mutter hat in Hammoor mit Trave Bau mängelfrei gebaut.

md_putz-technik_gmbh_small.png

miet_sie_gmbh.png
Miet-Sie-Gmbh vermietet von Bauheizern bis Bagger.

fliesen_markt_boizenburg.png
Fliesen richtig günstig.

fliesenleger_zerbe_banner.png
Sehr guter Fliesenleger mit richtig gutem Service!



Exzellenter Estrich