Bautagebuch Team Massivhaus 2011 » Dekra Audit Rohbau

Dekra Audit Rohbau

Dienstag, Oktober 11, 2011

Der Bauleiter hat den Termin für 7.00 Uhr morgens angesetzt. Es war stockfinster! Auf diesem Foto mit Blitz geschossen sieht man wie dunkel es kurz nach 7 war.

sieben_uhr_d.png

(Übrigens ist dies sogar streng genommen ein Beweisfoto, denn man sieht hinten das Fahrzeug vom Dekra-Gutachter. In diesem Bild ist das Nummernschild unkenntlich gemacht. Das Original zeigt das Nummernschild. Ich kann also das Foto nur in Anwesendheit der Beteiligten fotografiert haben.)

Ich habe selbst in weiser Voraussicht eine Taschenlampe eingepackt. Der Bauleiter meinte selbst dazu nur, wenn er gewusst hätte, dass es so dunkel ist, hätte er den Termin später angesetzt. An dieser Stelle hätte ich eigentlich einen solchen Fehler von einem Profi nicht erwartet. Aber, ich hatte ja eine Taschenlampe dabei, die auch eine gute Unterstützung für die Stablampe des Dekra-Gutachters war.

Als Dekra-Gutachter kam diesmal nicht der letzte Gutachter, sondern jemand anders. Diesen hielt ich zuerst für keinen echten Dekra-Gutachter, weil er meine Frage nach einer Visitenkarte zunächst auswich - aber zum Schluß hat er dann doch welche verteilt - und zu Anfang ein altes Micky-Maus-Heftchen (DIN A5) im alten Zustand hervorholte und dort nur Uhrzeit, Anwesende und ein paar Zahlen zur Hausgröße aufschrieb. Weitere Aufzeichnungen hat er nicht vorgenommen, bzw. sind mir nicht aufgefallen. (An dieser Stelle sei vermerkt, dass ich von einem solch’ teuren Gutachter eigentlich eine Checkliste erwartet hätte. Das durch den Bau gehen und gucken, ob Fehler auffallen ist meiner Auffassung nach nicht 600 Euro wert.) Unser “Stammgutachter” war leider krank.

Zu Anfang hatte ich noch den Eindruck, dass der Dekra-Gutachter sehr pro-Bauleiter eingestellt sei. Das kippte mit der Zeit mehr und mehr. Ob die Hinweise zum Bautagebuch, die vermehrte Anzahl an gefundenen Mängel oder die Tatsache, dass wir sogar für 2 Häuser Gutachten erstellen lassen, den Ausschlag gaben, ich weiß es nicht.

Wie der Bauleiter geplant hatte ins Obergeschoß zu gelangen wird uns wohl auf ewig ein Rätsel bleiben. Die Frage wie wir denn nun da hoch kommen, konnten wir aber beantworten. Wir hatten nämlich schon eine Leiter vorbereitet. Der Dekra-Gutachter wies darauf hin, dass diese aber nicht Bestimmungskonform sei, worauf wir dann hinwiesen, dass es ja auch unsere ist und nicht die von Team Massivhaus. Oben angekommen wurde der Bauleiter dann für das nicht vorhandene Sicherheitsgeländer scharf kritisiert. Der Dekra-Gutachter wurde ab diesen Punkt auch nicht müde wiederholt auf das Loch und die Absturzgefahr hinzuweisen, denn es war ja weiterhin stockfinster.

Der wichtigste Mangel sei an dieser Stelle noch mal angesprochen: Und zwar hat die Firma Wilfried Klingenberg GmbH & Co. KG das Dach nicht korrekt nach Plan hergestellt. (siehe auch Firma Wilfried Klingenberg GmbH & Co. KG: Dachstuhl fehlerhaft)

Wie zu erwarten behauptet der Bauleiter, dass dies kein Baumangel sei. Der Dekra-Gutachter widersprach insofern, als das natürlich nicht das Dach wie geplant hergestellt wurde. Allerdings sei der Mangel auch nicht so schlimm, was ich wiederum nicht so sehe. (Meine Frage, wie das ist wenn das Dach eine hohe Schneelast aushalten muss, beantwortete der Dekra-Gutachter wie folgt: “Da könnte ich einen Elefanten drauf stellen.”) Die Behauptung vom Bauleiter, die Dachbalken müssten sowieso nur aufliegen und sich bewegen können passte so gar nicht mit der Tatsache zusammen, dass die Balken mit Blechen und bestimmt mehr als 10 Nägeln zusammengenagelt wurden.

dachstuhl_korrekt_2_d.png

Als ich ihn die Bleche zeigte meinte er, dass die Bleche da nicht hingehörten. Als ich daraufhin dann erwiederte, es müsse sich ja dann bei den Blechen um ein Mangel handel, wiedersprach er mir wieder und verstrickte sich damit endgültig in Widersprüchen. Weiterhin ist die Geschichte des vorgesetzten Querbalken vom Bauleiter für mich nicht nachvollziehbar gewesen, da die Querbalken ebenfalls Ausschnitte haben und denselben Abstand auf beiden Seite des Daches aufweisen. (Das wirkte auf mich als ein Versuch zu erläutern, warum der “Mangel” sogar absichtlich, quasi aus Gründen der Statik, so hergestellt wurde.) Das Ende vom Thema: Der Gutachter sagt, es müsse entweder korrekt hergestellt werden oder ein statischer Nachweis her.

Hier nochmal das Bild mit dem Fehler. (Der sich über die gesamte Seite hinwegzog, also alle Balken betrifft. Es sind bestimmt mehr als 30cm Abweichung!)

dachstuhl_fehlerhaft_1b_d.png

smiley_sad.png

Die einzelnen Mängel sind wie folgt zusammenzufassen:

  • Die diagonalen Balken und horizontalen Balken sind auf der Straßenseite nicht korrekt ausgeführt. Hierfür muss TM einen statischen Nachweis bringen, dass die versetzten Balkenstiche so ok sind.
  • Aus den Enden der diagonalen Balken (Schifter) gucken Nägel raus, welche entfernt werden sollen (Löcher wieder zu machen?)
  • Bei der Treppe fehlt ein Sicherheitsgeländer.
  • Am Ausschnitt von der Treppe muss die Fuge zwischen Bodenplatte 1. Stock und Wand noch aufgefüllt werden.
  • Bei der Folie auf dem Dach ist eine Stelle in der Nähe der Dachspitze nicht richtig verklebt.
  • An der vorderen Ecke rechts neben der Haustür ist die Folie nicht richtig befestigt, so dass das Regenwasser momentan an der Hauswand runter läuft.
  • In den Türen und Fenstern sind teilweise “Taschen” (Tragegriffe), welche vor Einbau der Fenster und Türen und Anbringen des Innenputzes noch zugespachtelt werden müssen.
  • Herausgebrochene Ecken etc. bei den Porenbetonsteinen müssen innen und aussen ebenfalls zugespachtelt werden.
  • Über der einzelnen Terrassentür fehlt ein Streifen rosa Dämmmaterial um die Bildung einer Wärmebrücke von der Bodenplatte aus zu verhindern.
  • Bauschaum zwischen Wand und Decke muss entfernt werden.

Hier einige Fotos zu den Mängeln:

Oben an der Kante sieht man den Schaum heraushängen. Dieser ist an mehreren Stellen im Wohnzimmer zu finden.

bauschaum_d.png

Ein Sicherheitsgeländer was nicht da ist, kann ich schlecht fotografieren. Daher hier nur ein Bild ohne Geländer.

fehlende_absicherung_d.png

Hier fehlt über dem Fenster die Isolierung.

fehlender_streifen_d.png

Zum Vergleich, hier mit Isolierung.

nicht_fehlender_streifen_d.png

Eine offene Tasche eines Porenbetonsteins.

offene_tasche_d.png

Und ein Bild von der nicht ordentlich verarbeiteten Plane im Dach.

plane_wand_d.png

Ein Loch im Fenster kann z.B. so aussehen.

loch_fenster_mauer_d.png

Man sieht es leider nicht wirklich auf dem Foto, aber hier soll die Fuge aufgefüllt werden.

fuge_auffullen_d.png

Laut Dekra-Gutachter steht der Bauleiter in der Pflicht die Mängel abzustellen!

Dann habe ich den Bauleiter abschließend auf meinen Sturz angesprochen. Jetzt wird wohl doch wieder über einen statischen Nachweis nachgedacht. Vorher hieß es ja, der Sturz soll planmäßig eingebaut werden.

Zum Thema, dass Team Massivhaus die Protokolle zurück hält, hatte ich ein weiteren Bericht geschrieben. (Dekra privat oder über Bauträger?)

Update: War vorhin auf der Baustelle. Die Firma Baltik Fenster + Türen war schon eifrig am auspacken und vorbereiten. Allerdings waren bei keinem der Fenster die Löcher bzw. Grifftaschen zugemacht worden. Noch am Dienstag wurde vom Dekra-Gutachter gesagt, dass dies vor dem Einbau der Fenster zu sein müssen. Direkt auf der Baustelle konnte ich per Handy den Bauleiter leider nicht erreichen, aber habe direkt in der Zentrale von Team Massivhaus freundliche Unterstützung erhalten. Man versprach mir den Bauleiter in Kenntnis zu setzen. Parallel hat mein Bruder versucht die Information über unseren Verkäufer weiterzugeben. Die Information hat unseren Bauleiter auch schließlich erreicht. Ich hatte mehrfach versucht ihn anzurufen und bin dann auch irgendwann durchgekommen. Der Bauleiter erklärte mir kurz, dass er informiert sei, die Maurer unterwegs wären und soweit alles geregelt wurde. Ich habe Fotos von den offenen Taschen fotografiert und werde Bilder von vorher und nachher ins Netz stellen.

Update 2: Eins von derzeit 3 Gutachten hat Team Massivhaus nun rausgerückt. Geht also doch. Warum die anderen beiden Gutachten nicht ausgehändigt wurde, erschließt sich mir wieder nicht. Die sollen angeblich positiv sein. Laut dem Gutachten für dieses Audit, gab es keine Mängel aus dem vorherigen Gutachten zu beklagen. Das Gutachten wird hier behandelt: Dekra Gutachten: Durchgefallen

Update 3: Ich habe noch das Bild der nicht verklebten Plane unterschlagen:
plane_verkleben_d.png

Update 4: Die Dekra-Gutachten wurden inzwischen alle herausgegeben bzw. die neuen Gutachten werden ohne weitere Anfrage automatisch herausgegeben.

Empfehlungen

Externe Bewertungen
Sehr gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Firmen gemacht:
travebau_side.png
Tel.: 04531 - 80 81 70
Trave Bau GmbH baut auch ganze Häuser! Die Tochter einer Freundin meiner Mutter hat in Hammoor mit Trave Bau mängelfrei gebaut.

md_putz-technik_gmbh_small.png

miet_sie_gmbh.png
Miet-Sie-Gmbh vermietet von Bauheizern bis Bagger.

fliesen_markt_boizenburg.png
Fliesen richtig günstig.

fliesenleger_zerbe_banner.png
Sehr guter Fliesenleger mit richtig gutem Service!



Exzellenter Estrich